Letzte Kommentare

Presserundschau zur Jurydebatte und Preisvergab
ich hab die seite eben erst gefunden, weil ich an der uni
ruhrpod 6 – Hier und Jetzt
Gosch ist tot. Ich dachte hier kommt was. Oder ist die Sei
Presserundschau zur Jurydebatte und Preisvergab
Was soll das, "I thelen"? Das tut nichts zur Sache. Intere
Presserundschau zur Jurydebatte und Preisvergab
liebe sabine. du bist doch gar keine sabine. du bist doch
Presserundschau zur Jurydebatte und Preisvergab
was soll denn daran bedenkenswert sein? dass peymann sagt,
Presserundschau zur Jurydebatte und Preisvergab
Das sind doch bedenkenswerte Argumente von Claus Peymann,
Kommentar zur Jurydebatte um den 34. Mülheimer
Ja, das ist schade, daß Jelinek keine echte Konkurrenz hat
Kommentar zur Jurydebatte um den 34. Mülheimer
mäandern in Jelineks preigekröntem Stück "Rechnitz". Wie a

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Nominierungen für den Mülheimer Dramatikerpreis 2009

Sieben für Mülheim

18. März 2009.
Der Countdown ist abgelaufen. Die Auswahl für die 34. Mülheimer Theatertage Stücke '09 steht fest. Es gibt Bemerkenswertes und Vertrautes. Das Auswahlgremium, bestehend aus Till Briegleb (freier Autor u.a. für die Süddeutsche Zeitung) Christine Dössel (Süddeutsche Zeitung), Wolfgang Kralicek (Der Falter – Wien), Peter Michalzik (Frankfurter Rundschau) und Franz Wille (Theater Heute), hat folgende AutorInnen und Stücke für den vom 15. Mai bis 2. Juni dauernden Wettbewerb um den Mülheimer Dramatikerpreis 2009 nominiert:


Sibylle Berg
Die goldenen letzten Jahre

Regie: Schirin Khodadadian
Theater Bonn
nachtkritik vom 18. Februar 2009


Oliver Bukowski
Kritische Masse

Regie: Sebastian Nübling
Deutsches Schauspielhaus in Hamburg
nachtkritik vom 19. Februar 2009


Lutz Hübner
Geisterfahrer

Regie: Barbara Bürk
Schauspiel Hannover
nachtkritik vom 21. September 2008

Elfriede Jelinek
Rechnitz (Der Würgeengel)

Regie: Jossi Wieler
Münchner Kammerspiele
nachtkritik vom 28. November 2008


René Pollesch
Fantasma

Regie: René Pollesch
Burgtheater Wien, Akademietheater
nachtkritik vom 6. Dezember 2008


Roland Schimmelpfennig
Hier und Jetzt

Regie: Jürgen Gosch
Schauspielhaus Zürich
nachtkritik vom 25. April 2008


Ulrike Syha
Privatleben

Regie: Dieter Boyer
Die Theater Chemnitz
nachtkritik vom 4. Oktober 2008


Die Aufführungen finden in der Stadthalle, im Theater an der Ruhr und in der Halle 110 statt.

Eine noch zu berufende Preis-Jury vergibt am letzten Festivaltag in einer öffentlich geführten Diskussion den mit 15.000 Euro dotierten und von der Stadt Mülheim gestifteten Mülheimer Dramatikerpreis. Zusätzlich wird der begehrte, aber undotierte Publikumspreis der Mülheimer Theatertage NRW vergeben.

Hier lesen Sie unserem ersten Kommentar zur Auswahl.

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

kleiner | groesser

busy